Baia Blu la Tortuga

8.2
Groß
aan zee
Beliebter Familiencampingpark
Direkt an einem weitläufigen Sandstrand
Perfekte Tauchreviere mit Korallen, Wracks und Grotten
Drei Direktzugänge zum Strand „Spiaggia della Torre“
Ausflüge in historische Altstädte und Korkeichenwälder
Tauchzentrum auf dem Campingplatz

Buchen auf Campingplatz Baia Blu la Tortuga?
Wählen Sie Unterkunft und Anbieter:

 STELLPLATZ BUCHEN

Campingplatz Baia Blu la Tortuga

  • GESAMTWERTUNG
    8.2
  •  Bewertung abgeben

    Campingplatz Baia Blu la Tortuga, Sardinien

    Camping Baia Blu la Tortuga liegt im Norden der Insel Sardinien, direkt an einer malerischen Strandbucht. Der Campingplatz mit ganz leichter, idyllischer Hanglage ist ein Paradies für Sonnenanbeter, Badeurlauber und Taucher. Auch Kultur gibt es reichlich zu entdecken.

    Camping Baia Blu La Tortuga liegt zwischen Aglientu und Santa Teresa di Gallura. Der 4-Sterne-Campingplatz ist in einem 17 Hektar großen, duftenden Pinien- und Eukalyptuswald angelegt. Üppige, mediterrane Blumenpracht und zahlreiche Oleanderbüsche schaffen eine parkartige Urlaubsatmosphäre.

    Der ideale Platz zum Sonnen, Schwimmen, Baden, Tauchen und mehr
    Am Platz können Sie Segeln, Windsurfen, Kitesurfen, Paddeln oder Tauchen lernen. Auch Wasserski fahren und lustige „Spritztouren“ mit dem Bananaboat sind möglich. Wer lieber an Land Abenteuer erlebt, radelt mit dem Mountainbike durch die Macchia, oder probiert sich im Bogenschießen aus. Oder Ihre Kinder und Sie spielen eine Runde mit anderen Gästen auf dem Fußballplatz, beim Beachvolleyball oder Tennis. Die Kids werden sicher auch die vielseitige Profi-Animation lieben, die im Miniclub von Pfingsten bis Anfang September angeboten wird. Abends freut sich die ganze Familie auf lustige Shows.

    Über drei hübsche Pfade erreichen die Gäste mit wenigen Schritten den breiten Sandstrand. Er fällt überwiegend flach ins fast kristallklare Meer ab. Hier lässt es sich herrlich entspannen, baden oder schnorcheln, während die Kinder begeistert im feinen Sand buddeln. Der Panoramablick schweift über die Bucht, und schöne Spazierwege führen nach Vignola Mare. Dem kleinen Küstenort vorgelagert ist ein Felsen, der die Form einer Schildkröte hat. Das heißt auf Italienisch Tartaruga (auf Spanisch Tortuga) und inspirierte den Campingplatz zu seinem Namen. Die Spanier und Katalanen waren übrigens, wie viele andere Seefahrervölker, auch hier. Der Torre Aragonese, der in Porto Torres über die Küste wacht, stammt aus dieser Zeit.

    Ausflüge für jeden Geschmack – Abenteuer, Naturdenkmäler und Kultur
    Im nahen Alghero führt ein Bummel durch die winklige Altstadt mit ihren vielen kleinen Shops und Restaurants an die historischen Festungsmauern am Meer. Das iberisch geprägte Alghero wird auch Korallenstadt genannt, weil hier traditionell zahlreiche Schmuckstücke aus Korallen entstanden. Entdecken Sie auch die Nuraghen, die Wach- und Wehrtürme der über 3500 Jahre alten Bonnanaro-Kultur in Palmavera, oder die alte Römerbrücke in Fertilia. Rund um die beliebte Piazza di Bastione della Maddalena könnten Sie danach in ein typisch italienisches Straßencafé oder in eines der urigen, sardischen Fischrestaurants einkehren.

    Weitere, individuelle oder organisierte Ausflüge führen in die Eichenwälder von Perfugas, wo die traditionelle Korkgewinnung bewundert werden kann, oder nach San Pantaleo. Das Künstlerdorf mit seinen inseltypischen Natursteinhäusern liegt zwischen den bizarren Bergmassiven der Gallura. Hier können die Besucher auch das Heilige Wasser, das Brunnenheiligtum Sa Testa, besichtigen. Ebenso malerisch liegt der blumengeschmückte Bergort Aggius, wo das Ethnologische Museum Einblicke in die jahrtausendealte Besiedelung der Insel gibt. Von der hübschen Hafenstadt Santa Teresa di Gallura sind Tagesausflüge nach Korsika, ins von steilen Felsen überragte Bonifacio, möglich.
    Ein Naturwunder, das in keinem Urlaub auf Sardinien fehlen sollte, ist die Grotta di Nettuno am 110 Meter hoch aufragenden Capo Caccia bei Alghero. Die Grotte des Ozeankönigs Neptun befindet sich auf Höhe des Meeresspiegels. Die Einfahrt mit dem Boot in die an der senkrecht aufsteigenden Felswand liegenden Höhle ist bei wenig Wellengang möglich. Ebenfalls abenteuerlich ist der alternative Zugang zu Fuß: Rund 650 Treppenstufen führen auf dem Weg an der Felswand hinab zur Grotte. In der Tropfsteinhöhle werden die Besucher den Anblick der spektakulär beleuchteten Stalagtiten über dem Höhlensee wahrscheinlich nie vergessen – so wie den gesamten Sardinienurlaub auf Camping Baia Blu La Tortuga!





    Buchen Sie Ihren Urlaub auf Camping Baia Blu la Tortuga jetzt hier bei Mietcaravan.com!

    Karte Platz Baia Blu la Tortuga, Sardinien

    GPS: 41.12447, 9.06748
    ±1078 km von München
    ±1747 km von Hamburg


    Andere suchen auch nach


    Buchen Baia Blu la Tortuga

    Auf Campingplatz Baia Blu la Tortuga finden Sie mehrere Anbieter von Campingurlaub.
    Vacanceselect, Camp2Relax, Gebetsroither und Suncamp bieten hier komplett eingerichtete Luxus-Mobilheime. Suncamp bietet Stellplätze für eigenes Zelt oder Wohnwagen.